Freitag, 2. Oktober 2009

Jacques Offenbach: Rezensionen / Reviews

Medien berichten über die Premiere von "L’ île de Tulipatan" und "Ba-ta-clan" an der Wiener Kammeroper, Vorstellungen jeweils Di, Do, Sa bis 7.11.2009.

profil: "Satire, Übermut und verkehrte Welt: amüsante Saisoneröffnung in der Wiener Kammeroper."

giornale della musica: "Grande inizio di stagione della Kammeroper con due atti unici di Offenbach."
oe1.ORF.at: "...zwei fast völlig unbekannte Einakter von Offenbach ausgegraben..."
Wiener Zeitung: "Geniale Petitessen ... Diese Aufführung zu versäumen sollte strafbar sein."
kulturwoche.at: "Zum Brüllen komisch. Unbedingte Empfehlung."
Der Standard: "Groteske Fantasiewelten"
Kronenzeitung: "Offenbachs Charme ... So gspaßig es auch zugeht, bleiben doch Hintersinn und boshaft ironische Kommentare des Moralisten spürbar."
deropernfreund.de: "Die Inszenierung Waut Koekens verzauberte den Besucher von der ersten Sekunde an."
Die Presse: "Der Herrscher mit dem Teddybär"
Kurier: "Dan Chamandy ist ein überzeugender Herrscher und ein wunderbarer Romboidal, Benjamin Prins in beiden Stücken ein ideal besetzter Narrateur. Milena Gurova, Jeroen de Vaal, Andreas Jankowitsch und Lisa-Maria Jank ergänzen das auf einander abgestimmte, mit Freude agierende Ensemble..."
NEWS: "Offenbach ist immer eine Entdeckung wert."
Der Neue Merker (1): "Das Publikum hat die explodierende Lust am Blödsinn stürmisch gefeiert."
Der Neue Merker (2): "Musikalisch sehr ausgewogen und temperamentvoll geleitet von Daniel Hoyem-Cavazza."
Der Neue Merker (3): "... aus der Spottvogelperspektive, mit der so manches Zeitgeistige durch den Kakao gezogen wird: Opernstilrichtungen, politische Unzulänglichkeiten und Tagesgeschehen."
name it - Gay Lifestyle Magazin: "Die intelligente Inszenierung Waut Koekens trägt die Handschrift von Jérôme Savary oder Monty Python. Das garantiert pralles Leben auf der Bühne."

Tickets online unter kammeroper.at

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen